Wechselrichter - Netzanschluss

Der Inverter, auch Umrichtereinheit genannt, verwandelt die elektrische Energie, die als Gleichstrom erzeugt wird, in Wechselstrom, der direkt in das Stromnetz eingespeist werden kann. Der Inverter muss darauf ausgerichtet sein, die Übertragung der von der Anlage produzierten elektrischen Energie vom Photovoltaikgenerator ins Netz zu tragen. Dabei müssen sowohl die technischen Normen als auch die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

Die vom Inverter ausgehende Spannung und Frequenz müssen mit denen des Verteilernetzes kompatibel sein, während die Werte des eingehenden Stroms und der Spannung mit denen des Photovoltaikfeldes übereinstimmen müssen.

Die Wahl des korrekten Invertermodells muss auf der Grundlage der angeschlossenen photovoltaischen Nominalleistung erfolgen.

Der Inverter ist das empfindlichste Teil der gesamten Photovoltaikanlage, deshalb muss auch auf das Umfeld geachtet werden, in dem er installiert wird, das den höchsten Grad an Sicherheit bieten muss.

 
Wechselrichter - Netzanschluss / / / /